Reitsport

Grabower Historie 2012

2012 fand das Jubiläumsturnier 40 Jahre Grabow-Blumenthal auf dem 6,8 ha großen Vereinsgelände statt. Vor der Wende hatten die Turniere mehr volkstümlichen Charakter, mittlerweile ist jedes Jahr anspruchsvoller Sport mit gestiegenen Leistungen in drei Disziplinen, Dressur, Springen und Fahrsport, zu verzeichnen. Das sehen auch die Reiter und Fahrer so, die zahlreich an der Veranstaltung teilnehmen. „Wir sind sehr zufrieden, bei über 1000 Nennungen kann man das auch sein“, freute sich Turnierchef Thomas Lengert, „Und wir sind natürlich auch froh, dass die vielen fleißigen Helfer und unsere Sponsoren zu uns halten. Ohne sie kann man solch ein Turnier über drei Tage nicht mehr auf die Beine stellen.“, bedankt sich Lengert im Namen des ganzen Reitvereins für die Unterstützung.

Helena Lea Teschner bei Ihrem ersten M Springen – 2016

Unterstützt haben die Grabower in diesem Jahr auch die Veranstalter des Turniers in Schwanebeck, das wegen starkem Regen am Morgen des letzten Turniertages abgebrochen werden musste. Das Qualifikationsspringen fürs Bundeschampionat der sechsjährigen Springpferde konnte durch den Abbruch nicht mehr durchgeführt werden. Der Landesverband fragte in Grabow an, ob eine Durchführung möglich wäre und die Zusage erfolgte umgehend. Dazu wurden noch die Qualifikationen zum Ludger-Beerbaum-Cup in den Klassen A, L und M, sowie zwei Springen der Klasse S* durchgeführt.

 

 

 

 

 

Grabow Springen 2012

 

Grabow Dressur 2012